Beiträge

Claudia Bessler Stylist Frankfurt am Main

Ils adorent! Christian Dior Couturier du Rêve.

Die Christian Dior Ausstellung im Museum der dekorativen Kunst in Paris schließt morgen ihre Pforten. Sie war so erfolgreich, dass Besucher bis zum letzten Tag bis zu vier! Stunden Wartezeit in Kauf nahmen, um die schönsten Kreationen von Christian Dior zu bestaunen. Die Präsentation der Geschichte Dior’s ist derart umfangreich, aufwendig und unfassbar schön gemacht. Für mich eine sehr wertvolle Erinnerung, die ich mit euch teilen möchte.

 

„Mon rève? Rendre les femmes plus belle et plus heureuses.“ Christian Dior

 

Claudia Bessler Stylist Frankfurt am Main

Zeitlose Eleganz! Das „Tailleur Bar“ von Christian Dior, 1947.

Mode im 17. Jahrhundert – Ausstellung in Darmstadt

Juwelen der Kostümgeschichte in einer spektakulären Ausstellung!

Wämse, Mieder, Oberröcke – was „chic“ war im 17. Jahrhundert, kennen wir meist aus historischen Filmen. Jetzt kann man die höchst seltenen Originalkostüme aus nächster Nähe erleben. Denn eine der bedeutendsten und umfangreichsten Sammlungen weltweit befindet sich im Hessischen Landesmuseum Darmstadt. Mein Ausflugstipp!

CHIC! Ausstellung 15.07. – 16.10.2016

Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Friedensplatz 1
64283 Darmstadt

Dienstag, Donnerstag, Freitag 10-18 Uhr, Mittwoch 10-20 Uhr,
und Samstags, Sonn- und Feiertags 11-17 Uhr geöffnet.

 

Bellezza! Grandezza! Italia!

Immer wenn ich ein paar Tage frei habe, nutze ich die Gelegenheit, nach Italien zu reisen. Zwar führen mich familiäre Bindungen öfter an den Lago Maggiore nach Verbania  und an die Adria in die Nähe von Rimini – aber eigentlich ist ganz Italien ja ein einziges Paradies für stilbewusste Feingeister. Hier geht mir Tag und Nacht das Herz auf. Ich liebe die inspirierenden Märkte und die örtlichen Geschäfte, die meistens auch noch traditionell familiengeführt sind. Sogar in entlegenen Orten staune ich oft nicht schlecht über das modische Niveau, wohlgemerkt bei Männern und Frauen! Sorry, liebe Franzosen. Immer wieder liegt Italien in Sachen Trends weit vorne. Besonders gefällt mir, dass Mode hier selbstverständlich und lässig getragen wird. Alles gibt es in perfekt abgestimmten Kombinationen, unübertroffen in den Farben. Im Zusammenstellen von Kleidung und Dekorationen sind die Italiener Weltmeister. Wundert es Sie da noch, dass man gar keinen krass zusammengewürfelten Streetstyle in Italien sieht?

Lilo’s Laden in neuem Licht

Gratulation! Der Umbau von Lilo’s Modegeschäft in der Kleinen Hochstraße 8 hat sich gelohnt! Die nach vorne gezogenen Schaufenster vergrößern die Boutique und lassen sie groß und hell erscheinen. Die hochwertige Ware von Agnona, Bottega Veneta, Odeeh und vielen anderen hat nun den entsprechenden Raum, um angemessen und edel zu wirken.

Neues Schaufenster bei Lilo!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Odeeh Mantel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Taschen und Accessoires für Damen und Herren von Bottega Veneta .

 

Daumen hoch fürs Skyline Plaza

Höchster Shopping-Komfort 

Sie sind nicht jedermanns Sache, doch ich finde Shopping Center praktisch, ganz besonders bei Extremtemperaturen, ob in London oder Dubai. In Frankfurt kann ich das Skyline Plaza nur empfehlen. Obwohl zentral, im Herzen des Europaviertels, gelegen, ist schon das Parken gar kein Thema. Wer gerne in Ruhe stöbern und anprobieren mag, wer nicht gerne an langen Warteschlangen anstehen möchte, der kann hier wunderbar shoppen. Man wird meist auffallend gut beraten. Und wer seine Einkaufstaschen nicht schleppen möchte, dem wird für nur 3,- Euro ein Bring-Service geboten. Diese amerikanische Art von Kundenfreundlichkeit wünscht man sich öfter in der Servicewüste Deutschland!

IMG_1324

Es liegt ein Schatten über dem Paradies …

Im Frankfurter Gallus, im neuen Europaviertel, hat das Skyline Plaza vor etwa eineinhalb Jahren eröffnet. Seither tut sich das Center schwer, während beim Konkurrenten myZeil Betrieb herrscht. Und dann gibt es bei uns ja auch noch das Hessencenter, Isenburgcenter, Main-Taunus-Center und Loop 5 … Was die Stadtplaner sich gedacht haben, steht auf einem anderen Blatt. Dramatisch ist die Situation für den Einzelhandel und seine Angestellten. Die ersten Geschäfte im Skyline Plaza mussten bereits wieder schließen. Zu wenig Kunden, zu wenig Umsatz führten zum Ruin manchen Geschäftsinhabers. Ein Blumenladen, ein Cafè, ein Mode- und ein Schmuckgeschäft mussten schon aufgeben. Im Dezember machte sogar der Lacoste Store im Skyline Plaza dicht. Das Weihnachtsgeschäft war im Skyline Plaza ingesamt enttäuschend. Halten können sich nach wie vor Handelsketten, doch für immer mehr Händler wird es knapp. Die schönen Boutiquen, die Einzelhändler mit ihrem vielfältigen, individuellen Angebot, das freundliche Personal – sie alle hätten mehr Zulauf verdient! Erforderlich wäre dazu natürlich die Unterstützung des Centerbetreibers, zum Beispiel durch Werbung und Aktionen, die Publikum anziehen. Doch daran mangelt es ganz offensichtlich. Zudem wird die U-Bahn Baustelle für das Europaviertel noch lange die Attraktivität der Lage beeinträchtigen. Alles Gründe für mich, das Skyline Plaza weiterzuempfehlen!

Shoperöffnung & Other Stories, Steinweg 5

Lange mussten die Frankfurter warten, bis der neue &other stories Shop eröffnete.
Am 30.1. war es endlich soweit. Auf zwei Etagen zeigt der schwedische H&M Konzern sein Talent zu einem weiteren Label neben COS. Mir gefällt die kreative und gleichzeitig schlichte Einrichtung sehr gut. Teilweise werden die Accessoires in Holzregalen oder auf Holztischen päsentiert.
Die Kollektion ist farbenfroh und herrlich sommerlich. Ich liebe das folkloristisch angehauchte Kleid in weiß/blau und die Details, wie roségoldene Reißverschlüße zum puderfarbenen Satin-Blouson, dazu die passenden Sneakers – großartig!

 

 

Darf ich vorstellen: Ilaria Nistri, Modeschöpferin

Die Italienerin Ilaria Nistri hat ihr Jurastudium hinter sich gelassen, um sich ganz der Mode zu widmen. Im Jahr 2006 präsentierte sie ihre erste Kollektion in Paris und wurde sofort von Armand Hadida entdeckt, der mit „L’Éclaireur“ die angesagtesten Boutiquen in Paris besitzt. Nistri hat eine Leidenschaft für schöne Stoffe mit innovativen Technologien, verbunden mit unkonventionellen Formen und Schnitten. Ihre Strick-Modelle finde ich spektakulär! Der Mix von Tradition und Moderne zeichnet ihre Kollektionen aus. Sie setzt dafür neue Garne aus Alpaca und Bambus ein, die den Körper umfließen. Wer es zur Zeit nicht schafft, in Paris in der Galerie Lafayette oder bei L’Éclaireur shoppen zu gehen, der kann Ilaria Nistri online beziehen, z.B. über farfetch.com

 

IMG_1318